Sommerreise 2015

Sommerreise der Radfahrer und Wanderer im Juni 2015

Am 9.6.15 reiste die Rad- und Wandergruppe des MSV von Hannover aus mit dem IC nach Radolfzell am Bodensee. Da wir nur einmal umsteigen mussten und alle sich gegenseitig halfen war die Fahrt kein Problem. Das Hotel ist nur 300m vom Bahnhof entfernt und war damit schnell erreicht. Am gleichen Abend ging es dann zu einem gemeinsamen Essen in eine der vielen Gaststätten.

Am nächsten Tag begannen, nach einem ausgezeichneten Frühstück, die verschiedenen Aktivitäten. Es gab vorbereitete Tourenvorschläge die entsprechend der Wetterlage durchgeführt werden konnten. Je nach Ziel wurden öffentliche Verkehrsmittel für Hin- und Rückfahrt genutzt (kostenlos dank Touristenticket) oder direkt vom Hotel aus gestartet. So fuhren die Radfahrer u.a. auf der Halbinsel Höri, am Seeufer entlang von Überlingen nach Meersburg, zur Arenenburg, nach Dingelsdorf oder zur Insel Reichenau. Ab und zu ging ein Radfahrer verloren, da er nach einem Fototermin den Anschluß verloren hatte, abends waren aber alle wieder vereint.

Die Wanderer erkundeten zunächst die nähere Umgebung und in den Tagen danach den Mindelsee, die Marienschlucht, Stein am Rhein und die Gegend um Überlingen.
Einige der Gruppe waren "Swinger" d.h. waren mal in der Radtruppe und mal in der Wandertruppe. Jeder suchte sich die für ihn persönlich interessanteste Variante aus.

Auf die Insel Mainau sind wir mit der ganzen Gruppe gefahren und alle haben dann für sich die Insel erkundet. Die Mammutbäume, Zypressenalleen, begrünte Balustraden, Steinskulpturen, kleine Weinberge und Rosen in allen Farben und Variationen konnte man nicht genug bestaunen.

Auch die Fahrt zum Rheinfall wurde gemeinsam unternommen. Wir stiegen vor dem Rheinfall aus dem Zug und sind dann am Ufer entlang in Richtung des Wasserfalls gewandert. Unterhalb des Rheinfalls setzten wir mit dem Boot über und konnten dann, von Aussichtsplattformen aus, das Rauschen und Tosen der Wassermassen hautnah erleben. Zurück ging es wieder am Seeufer entlang und so war dieses Naturschauspiel aus allen Winkeln zu beobachten und zu genießen.

Abends zum gemeinsamen Essen  gab es verschiedene Vorschläge die auch gern angenommen wurden. So konnte man nach "Omas Küche" essen oder landestypisch, aber auch italienisch. Am Sonntag genossen wir sogar ein Pasta Buffet auf einem Schiff mit Begleitmusik durch ein Gewitter.

Zusammenfassend kann man sagen:
         es war eine hervorragend geplante Tour.
         das Reiseziel war für unsere Zwecke super ausgesucht.
         jeder konnte seine Vorstellungen ausreichend verwirklichen.
         die Gemeinschaft hat sehr gut geklappt.
Wir danken allen fleißigen Planern, Helfern und Beratern und hoffen sehr, dass wir nächstes Jahr eine ähnliche Reise durchführen können.

 

 

   

 


 

 

Joomla Templates - by Joomlage.com